Bestattungshaus Naethe GmbH
Walsroder Str. 89
30851 Langenhagen

Telefon: (0511) 72595555
Telefax: (0511) 72595545

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)naethe-bestattungen.de

Filiale
Kananoher Straße 18
30855 Langenhagen
OT Kaltenweide

R. Baumgarte Bestattungen
Kirchstraße 31
30855 Langenhagen
Ortsteil Engelbostel

Zum Öffnet internen Link im aktuellen FensterKontaktformular

 

Über uns

Vom ländlichen Bestatter zum modernen

Dienstleistungsunternehmen

Die Firmengeschichte 1925-2010

Vom Pferdefuhrwerk
Vom Pferdefuhrwerk
zum Bestattungswagen (Mercedes CLS)
zum Bestattungswagen (Mercedes CLS)

Wie alles begann…..

Der Landwirt und Fuhrunternehmer Hermann Naethe, Großvater des jetzigen Firmeninhabers Hans-Hermann Naethe, der im damals noch ländlichen Langenhagen, im Dorfe Langenforth, an der Stader Landstrasse 8 seine  Landwirtschaft und sein Fuhrunternehmen mit Pferd und Wagen für die  Gemeindeverwaltung Langenforth betrieb, schaffte sich auf Wunsch der Bürger der umliegenden Dörfer (Brink, Godshorn, Schulenburg, Engelbostel, Kaltenweide, Krähenwinkel, Maspe, Twenge, Hainhaus und Langenhagen) ein Pferdefuhrwerk für Bestattungszwecke an.

Das Familienunternehmen

Der Gründer mit dem heutigen Firmeninhaber H.-H. Naethe.
Der Gründer mit dem heutigen Firmeninhaber H.-H. Naethe.

Die erste Generation: Am 12. Oktober 1925 begannen Hermann Naethe und seine Frau Sophie mit dem Bestattungs- und Fuhrunternehmen Hermann Naethe.

Die zweite Generation:
1934 trat sein Sohn Hermann Naethe in das Bestattungs- und Fuhrunternehmen Hermann Naethe ein. Durch Ausbruch des zweiten Weltkrieges wurde er Soldat und gilt seit 1942 in Russland als vermisst.

1951 wurde der Firma das Bestatterfachverbandszeichen verliehen und zeichnete sie hierdurch zu einem qualifizierten Unternehmen aus.

1955 starb der Gründer Hermann Naethe im Alter von 71 Jahren und seine Frau Sophie Naethe führte das Unternehmen mit ihrem damals erst sechzehn jährigen Enkel - dem heutigen Firmeninhaber - Hans-Hermann Naethe fort.

Die dritte Generation:
Hans-Hermann Naethe legte 1959 im Alter von 20 Jahren seine Bestatterfachprüfung ab, durfte das Fachverbandszeichen weiterführen und übernahm 1961 bereits in 3. Generation das Unternehmen.
Seinem Fleiß und dem persönlichen Engagement einschließlich seiner Frau Brigitte Naethe ist es zu verdanken, dass das Bestattungs- und Fuhrunternehmen nun Hans-Hermann Naethe weiterhin in Langenhagen an der Stader Landstraße 8 bestand hatte.
Durch den unermüdlichen Einsatz von beiden mussten auch die räumlichen Verhältnisse mitwachsen, aufgrund dessen wurde sehr oft um- und ausgebaut auf dem Hof, dem Grundstück und in dem Haus Stader-Landstraße 8, der heutigen Walsroder Straße 89.

Die vierte Generation:
Die Geschäftsleitung der Firma wird auf die Tochter Dipl. Sozialpädagogin Beate Pinkernell, geb. Naethe  - die im Januar 2013 ihre Prüfung zur „Geprüften Bestatterin“ vor der Handwerkskammer Düsseldorf erfolgreich absolvierte – übertragen.
Im Februar 2013 begann Daniel Behringer – nachdem er erfolgreich sein Abitur bestand -  die Ausbildung zur Bestattungsfachkraft im Unternehmen seines Großvaters.
Die Familientradition kann somit auch in der 5. Generation uneingeschränkt weitergeführt werden.
Seit dem 01.01.2012 firmiert das Unternehmen unter dem Namen „Bestattungshaus Naethe GmbH“ in Langenhagen.

Expansion des Unternehmens

Haus Baumgarte-Bestattungen
Haus Baumgarte-Bestattungen

Anfang der achtziger Jahre wurde das Bestattungsunternehmen R. Baumgarte in der Kirchstraße 31 im Ortsteil Engelbostel der Stadt Langenhagen übernommen und noch eine Filiale im Ortsteil Kaltenweide eröffnet.

Die Ausbildung von Brigitte und Hans-Hermann Naethe zum Traueragogen (Trauerbegleiter) an der Akademie, für Menschliche Begleitung in Essen führte zu immer größeren Platzproblemen und zu einem nicht mehr zeitgemäßen Haus.

Altes Haus Naethe Bestattungen
Altes Haus Naethe Bestattungen

1987 wurde der alte ständig erneuerte Bauernhof einschließlich der Firmenräume abgerissen und es entstand in zwei Bauabschnitten das heutige Wohn- und Geschäftshaus das Bestattungshaus Naethe.

Im ersten Bauabschnitt 1987 -1989 wurden die Werkstatt, Tiefgarage und das Lager im Keller sowie die Empfangs-, Besprechungs- und Ausstellungsräume im Erdgeschoss gebaut.
Im ersten und zweiten Stock befinden sich vermietete Wohnungen.

Haus Naethe Bestattungen
Haus Naethe Bestattungen

Nach Fertigstellung dieser beiden zusammen erbauten Häuser wurden im 2. Bauabschnitt von 1989 bis 1991 eine Trauerfeierhalle mit 60 Sitzplätzen, die Abschiedsräume und die Parkplätze geschaffen.

Trauerfeierhalle
Trauerfeierhalle
Trauerfeier Sarg mit Schmuck
Trauerfeier Sarg mit Schmuck

Aus der ehemaligen Landwirtschaft und dem Fuhrunternehmen wurde das Bestattungshaus Naethe zum größten Bestattungsunternehmen in Langenhagen und damit zu einem wichtigen wirtschaftlichen Bestandteil der Stadt Langenhagen.
Mit der Unterstützung von derzeit sechs festangestellten Mitarbeitern in Langenhagen werden die lange gewachsenen Werte des Unternehmens fortgeführt.

2010 im Oktober haben wir, das Bestattungshaus Naethe, 85-jähriges Jubiläum gefeiert.
Aus diesem Anlaß ist nachfolgender Artikel im Langenhagener Echo erschienen.


Innovative – in diesem Berufszweig oft nicht einfach zu vertretende – Veränderungen wurden und werden weiterhin geschaffen.