Group 8 Created with Sketch.
Group 8 Created with Sketch.

Stein auf Stein

Für eine Weiterentwicklung der Bestattungskultur

Es war einmal im Jahr 1925… Auf Wunsch der Bürger der umliegenden Dörfer (Brink, Godshorn, Schulen­burg, Engel­bostel, Kalten­weide, Krähen­winkel, Maspe, Twenge, Hainhaus) gründete der Landwirt und Fuhr­unter­nehmer Hermann Naethe sen. im damals noch eigen­ständigen Dorf Langenforth, das Fuhr- und Bestattungs­unter­nehmen Hermann Naethe an der Stader Landstraße 8.

Seither hat sich bei uns einiges bewegt:

  • Gründung des Bestattungs- und Fuhr­unter­nehmens Hermann Naethe durch Hermann Naethe sen. und seine Frau Sophie.

  • Sohn Hermann Naethe jun. tritt ins Unter­nehmen ein. Durch Ausbruch des zweiten Welt­krieges wurde er Soldat und gilt seit 1942 in Russland als vermisst.

  • Verleihung des neu geschaffenen Fach­zeichens des Bestatter­verbands für qualifizierte Unter­nehmen.

  • Nach dem Tod des Gründers Hermann Naethe sen. führt seine Frau Sophie Naethe das Unter­nehmen mit ihrem damals 16-jährigen Enkel Hans-Hermann Naethe fort.

  • Hans-Hermann Naethe legt die Bestatter­fach­prüfung ab und darf somit das Fach­verbands­zeichen weiter­führen.

  • Hans-Hermann Naethe über­nimmt das Unter­nehmen und führt es zusammen mit seiner Frau Brigitte Naethe. Durch ihren uner­müd­lichen Einsatz wächst das Unter­nehmen, der Hof wird mehrfach um- und ausgebaut.

  • Übernahme des Bestattungs­unter­nehmens R. Baumgarte in der Kirchstraße 31 im Ortsteil Engelbostel der Stadt Langenhagen und Eröffnung einer Filiale im Ortsteil Kaltenweide.

     

  • Abriss des alten Bauernhofs – in zwei Bau­ab­schnitten entsteht das heutige Wohn- und Geschäfts­haus des Bestattungs­hauses Naethe.

  • Ausbildung von Brigitte und Hans-Hermann Naethe zum Trauer­agogen (Trauer­begleiter) durch Jorgos Canacakis an der Akademie für Mensch­liche Begleitung in Essen.

  • Umfirmierung in „Bestattungs­haus Naethe GmbH“.

  • Dipl. Sozial­pädagogin Beate Pinkernell, Tochter von Brigitte und Hans-Hermann Naethe, legt vor der Handwerks­kammer Düsseldorf die Prüfung zur Geprüften Bestatterin ab.

  • Daniel Behringer beginnt nach erfolgreich bestandenem Abitur die Ausbildung zur Bestattungs­fach­kraft im Unter­nehmen seines Großvaters.

  • Übertragung der Geschäfts­führung auf die Tochter Beate Pinkernell, die seit 1984 im Familien­unter­nehmen tätig ist.

  • Modernisierung der Trauer­feier­halle und Abschieds­räume, sowie die Renovierung des Empfangs­bereiches. Zusätzlich wurde ein Versorgungs­raum eingerichtet.

  • Daniel Behringer schließt seine Ausbildung zur Bestattungs­fach­kraft mit Aus­zeichnung als Kammer­sieger der Handwerks­kammer Hannover und Landes­sieger Nieder­sachsen ab.

  • Renovierung des Aus­stellungs­raumes. Daniel Behringer beginnt mit seiner Weiter­bildung zum Bestatter­meister.

  • Daniel Behringer legt erfolgreich vor der Handwerkskammer Düsseldorf seine Prüfung zum Bestattermeister ab und ist damit der erste Bestattermeister in Langenhagen und einer von wenigen in der Region Hannover.

  • Nachdem das alte Bürogebäude abgerissen wurde ist die Zweigniederlassung R. Baumgarte im Ortsteil Engelbostel in die Heide Str. 11, ebenfalls in Engelbostel,  umgezogen.

Besuchen Sie die persönliche Gedenkseite eines geliebten Menschen und entzünden Sie eine Kerze